(English below)

Creativity takes courage – Henri Matisse

 

Ich habe neulich gelesen, dass Kreativität nicht bedeutet zu konsumieren, sondern etwas selbst zu schaffen. Ich habe mir also Gedanken gemacht, was das für mich bedeutet und wie das mit dem Bloggen zusammenhängt.

Damals neben dem Studium hat mir etwas Eigenes gefehlt, wodurch ich einen Ausgleich hatte und was mich begeistert. Ich wollte etwas schaffen, was ich sehen kann, was mir Spaß macht und auch anderen einen Mehrwert bringt.

Ich kann nicht malen, bin kein Bildhauer und musikalisch bin ich auch kein Genie. Dennoch habe ich nach etwas gesucht, was mich ausdrückt und wo ich kreativ sein kann. Den Blog ins Leben zu rufen war schlussendlich ein großer Schritt für mich, weil ich, ehrlich gesagt, Angst vor den Reaktionen hatte. Aber beim Bloggen fühle ich mich wohl. Ich liebe es einfach Bilder zu gestalten, Texte zu schreiben und Content zu generieren.

Und ehrlich gesagt spielt auch der Aspekt eine Rolle, etwas zu erreichen. Es öffnet Türen und gibt mir das Gefühl durch meine Passion auf etwas hin zu arbeiten. Es ist mein eigenes Projekt.

Was ich durch den Blog gelernt habe

Im Grunde habe ich gelernt, dass man ständig seinen Horizont erweitert. Durch das Installieren meines neuen Themese habe ich durch die liebe Julia, mehr über WordPress und die wichtigen Hintergründe für einen Blog erfahren. Man beschäftigt sich mit Gesetzesgrundlagen, SEO, HTML und Bildbearbeitung. Auch versuche ich mein Wissen über das Schreiben an sich zu erweitern. Hierzu habe ich ein Buch gekauft, was ein echter Klassiker unter Journalisten ist. Dadurch, dass im Grunde jede Woche etwas Neues dazu kommt, sei es durch Content Research oder die eben genannten Dinge, hilft der Blog mir, immer neue Dinge zu erfahren und nicht auf der Stelle zu stehen.

Key Learnings durch das Bloggen

Von Nichts kommt Nichts

Um interessantes Content zu kreieren, hilft es neues zu erleben und entdecken. Für mich bedeutet das raus zu gehen, neue Erfahrungen zu sammeln und mich zu informieren. So bekommt man neue Ideen und erweitert seinen Blickwinkel auf verschiedene Dinge.

Lean ist der Schlüssel

Ich habe mir am Anfang viele Gedanken gemacht, ob ich mit meinem Blog wirklich starten soll. Was würden die Leute denken? Er ist nicht perfekt oder ausgereift genug! Wenn man es will, hilft es wirklich einfach anzufangen. Natürlich sollte man einen Leitfaden haben und zumindest die Richtung kennen. Aber es ist vollkommen in Ordnung Schritt für Schritt vorzugehen und die verschiedenen Baustellen nacheinander abzuarbeiten.

Es klingt kitschig, aber bleib du selbst

Es ist wichtig sich auch von anderen Content Creators Inspirationen zu holen. Es wäre aber schade, wenn daraus nacheifern werden würde. Ich finde, dass vor allem im Moment Echtheit ein echter Wert, vor allem in Social Media, ist. Fake News werden in Umlauf gebracht und viele Bilder werden bis an die Grenzen verfälscht (zum Beispiel indem ein falscher Hintergrund ins Bild geschnitten wird). Ich denke, dass gerade beim bloggen Echtheit wichtig ist, um wahrhaftig wertvollen Content zu kreieren.

Sei ehrlich

Dies gilt für deinen Content und auch für Kooperationen. Eine ehrliche Meinung ist wichtig. Natürlich sollte man dabei immer freundlich und respektvoll bleiben. Aber eine echte Meinung, in den eigenen Texten und in den Kommentaren bei anderen, ist, was die Menschen wirklich interessiert und was zum Austausch anregt. Es ist greifbar und macht dich authentisch.

Was habt ihr vom bloggen gelernt? Was inspiriert euch? 

x Sophia

I recently read that creativity means to create instead of consuming. I thought about it and also wondered what this means to me in terms of blogging.

While studying at university, I was missing something that I created on my own, which gave me balance and inspired me. I wanted to accomplish something that I can see, that brings me joy and value to others.

I cannot paint, I am not a sculptor and I am not a musician. However, I was looking for something, which expresses myself and where I can be creative. In the end, starting my blog was a huge step for me, because, to be honest, I was scared of people’s reactions. But I feel comfortable blogging. I love to make pictures, write texts and create content.

And honestly, the fact of achieving something is matters as well. It opens doors and gives me the feeling of working towards something through my passion. It is my very own project.

What I have learned from blogging

Essentially I have learned that one needs to broaden their mind constantly. Through installing my new theme on the blog, I learned a lot more about WordPress and important facts about blogs from sweet Julia. You have to occupy yourself with legal issues, SEO, HTML and photo editing. Also, I try to improve my writing skills. Therefore, I bought a book, which is a classic for journalists. As I constantly learn something new, for instance through content research or the things stated before, my blog helps me to experience new things and not to stand still.

Key learnings from blogging

From nothing nothing can come

In order to create interesting content, it helps to explore new things. To me, this means to go outside, make new experiences and to be informed. That way it is easier to gather new ideas and it also broadens the perspective on diverse topics.

Lean is key

In the beginning, I wondered a lot about whether I should really start my blog. What would people think? It is not perfect or fully developed enough! If you really want it, it helps to just get started. Obviously, one should have a basic idea and a certain direction in mind. But it is completely fine to take step by step and tackle the different construction sites one at a time.

It sounds tacky, but be yourself

It is important to get inspiration from other content creators. However, it would be sad, if this would turn into emulation. I think that, especially at the moment, genuineness is a true value, in particular regarding Social Media. Fake News are being distributed and many pictures are strongly falsified (for instance by photoshopping the background with a whole new city or something). I believe that for blogging in particular genuineness is important to create truly valuable content.  

Be honest

This holds true for your content and potential collaborations. An honest opinion is important. Of course, you should always be friendly and respectful. But a real opinion in your own texts and your comments is what people are interested in and what enhances exchange. It is tangible and makes you authentic.

What have you learned from blogging? What inspires you?

x Sophia 

Previous Post
Next Post

33 thoughts on “Why I started blogging and what I have learned so far

  • Great post. It’s really interesting to read about what you learned from blogging! I learn from that too. I also need to look into legal things, haha, so if you have any tips, let me know! Your website looks great and I like the way you write, so keep it up! 🙂

    Marije | thegfguide.com

    • Hyggefeeling

      Hey Marije,
      thank you for that! 🙂 It is so tricky to get to know everything there is to know about the legal situation right? Especially, because so many things aren’t really taken care of yet… I will keep you posted 😉
      x Sophia

  • Just discovered your blog and I absolutely adore it! Like oyu I wanted to blog for the longest time yet I was lacking confidence and worry too much about others‘ opinions, but also I was lacking ideas and in the midst of trying to find myself. Finally I gor around to it and gradually I have learned so much from blogging and creating content online 🙂

    – Marina W
    http://www.waitmarinawho.com/2019/03/whimsical-wild-thoughts-in-zaandam.html

    • Hyggefeeling

      Hey Marina,
      sounds like you had quite a journey as well! I think finding oneself plays such a huge part in creating a blog, because somehow, it is an extended version of yourself, right? Have a lovely weekend!
      x Sophia

  • It was interesting to read about why you startes blogging!! Everyone has their own reasons and I can totally vibe with you on being afraid of pwoples reactions at first! But I thought blogging would be a good way for ne to step oit of my comfort zone!

    http://www.sundaydahlias.com

    • Hyggefeeling

      Right? I think stepping out of my comfort zone is a great way to put it 🙂
      x Sophia

  • Ich finde es total krass, was man sich alles selber beibringen muss und auch lernen kann, wenn man wirklich interessiert an etwas ist. Ich liebe es mit den Menschen mein Leben zu teilen, egal ob es leichte Themen sind oder etwas persönlichere.
    Liebe Grüße
    Luisa von https://www.douglas.de/Make-up-Augen-Mascara-Benefit-Mascara-They%27re-real-Mascara_productbrand_3000045578.html

  • This is such a good post! You’ve highlighted so many important and valuable points. Being honest and real is so important. It really does help to open up to your audience and connect with them on a personal level xx

    Lauren | itslaurenvictoria.co.uk

    • Hyggefeeling

      Hey Lauren,
      I think it’s wonderful to hear that you think the same about it 🙂 Especially regarding being authentic 🙂
      x Sophia

  • patty

    Ein wirklich schöner Beitrag. Ich finde es besonders wichtig, dass man ehrlich ist und nur die Produkte präsentiert die einen selbst überzeugen, finde ich super, dass du das genauso siehst. Man kann einen Horizont immer erweitern was das bloggen betrifft, toll das dir das so viel Spaß macht 🙂

    Liebe Grüße,
    Patty

    • Hyggefeeling

      Hey Patty,
      danke für deinen lieben Kommentar. Ich finde auch, dass es schöner ist ehrlich Dinge zu repräsentieren 🙂
      x Sophia

  • Ich kann dich sehr gut verstehen. Die gleichen Gründe haben mich dazu bewegt, einen Blog zu führen. Ich muss zugeben, dass es nicht immer einfach ist aber es macht unglaublich viel Spaß. Es ist mein Baby :D. Und wie du schön geschrieben hast: die Echtheit finde ich auch sehr wichtig. Ich schaue mir gerne andere Blogs an, aber trotzdem versuche ich mein Blog auf die eigene Art und Weise zu gestalten. Dein Blog finde ich sehr gelungen – bleibt in Erinnerung, was ich sehr wichtig finde.

    Liebe Grüße
    Alicja (http://www.miss-alice.net)

    • Hyggefeeling

      Hey Alicja,
      lieben Dank für deinen Kommentar 🙂 Genauso versuche ich es auch. Und durch die Inspiration anderer bekommt man selber auch immer neue Ideen 🙂
      x Sophia

  • Liebe Sophia, ich finde mich in ganz vielen deiner Worte wieder. Ich bin schon immer ein sehr kreativer Mensch, in ganz vielen Bereichen, weshalb ein Blog für mich eigentlich auch sehr naheliegend war und ich habe bisher keinen Tag der letzten drei Jahre bereut. Wie du, finde ich, dass man sich vor allem selbst treu bleiben muss, natürlich kann und soll man sich von anderen inspirieren lassen, aber wirklich interessant für den Leser ist Individualität, dass was nur du bieten kannst, wird auch Bestand haben. Ich liebe es auch, dass ich durchs Bloggen viel mutiger geworden bin, mehr Neues ausprobiere, also ja, ich kann wirklich nur jedem deiner Worte zustimmen. Ich wünsche dir noch viele Jahre Spaß mit deinem „Baby“ und hab eine ganz fabelhafte neue Woche, alles alles Liebe, x S.Mirli
    https://www.mirlime.at

    • Hyggefeeling

      Hey Mirli,
      ich finde den Aspekt der Kreativität auch super wichtig. Etwas zu haben, womit man sich anders beschäftigt als zum Beispiel im Job ist super wertvoll 🙂
      x Sophia

  • Liebe Sophia, ich kann dir nur zustimmen, Echtheit ist sehr wichtig. Als ich vor einem Jahr mit meinem Blog gestartet bin war ich komplett ahnungslos und habe mich, wie du, komplett durch alles selbst durchgearbeitet und das war eine Menge aber ich bin froh, dass ich es gemacht habe. Es ist so inspirierend und es tut mir so gut zu bloggen. Ich habe mich fürs bloggen entschieden um meine good vibes wieder mehr in den Vordergrund zu rücken, nach einer Krankheit in der Familie (was auch an meinen Nerven gezerrt hatte) wollte ich etwas, dass mir immer wieder aufs neue zeigt das die „me-time“ verdammt wichtig ist. Wenn ich dann auf meinem Blog auch noch die Resonanz erhalte anderen mit meinem Content anderen behilflich zu sein, freut mich das um so mehr 🙂

    Ich wünsche dir alles Gute!
    Liebe Grüße Eileen von http://www.eileens-good-vibes.de

    • Hyggefeeling

      Hey Eileen,
      Positives in den Vordergrund zu rücken, finde ich auch ein schönes Konzept 🙂 Ich hoffe, dass bei deiner Familie wieder alles in Ordnung ist…
      x Sophia

  • jade bevan

    wow amazing post! loved this

    jadieegosh

  • Being yourself is SO key! Great post, babe!

    -Ashley
    Le Stylo Rouge

    • Hyggefeeling

      Thank you Ashley 🙂 Sometimes this can be hard, but I agree with you 100%!
      x Sophia

  • Du hast recht vor allem, wenn du sagst, dass man sich selbst treu bleiben soll. Ich persönlich musste so manche möglichen Kooperationen absagen, allein aus dem Grund, dass sie mir nicht gepasst haben und es letztendlich falsch gewesen wäre. Es ist wichtig auch für ganz neue Blogger, denn manchmal neigt man dazu, zu jeder Möglichkeit zu greifen aus Angst, dass sie vielleicht nicht mehr kommt. So kann man sehr schnell das eigentliche Ziel und den Schwerpunkt verlieren.

    Lieben Gruß,

    Daria

    https://www.dbkstylez.com

    • Hyggefeeling

      Hey Daria,
      ich tue das auch des häufigeren. Vor allem, muss man auch aufpassen nicht ausgenutzt zu werden und wirklich nur Kooperationen einzugehen, hinter denen man auch steht. Stimme dir voll und ganz zu 🙂
      x Sophia

  • Ein toller Beitrag meine Liebe.
    Ich kann beim Bloggen und Fotografieren meine Kreativität voll entfalten und ich liebe es. 🙂
    Leider habe ich beim Bloggen auch sehr viel Negatives erleben müssen.
    Neid, Missgunst und Lästereien stehen hier an der Tagesordnung und man muss sich als ehrlicher Mensch schon eine sehr dicke Schale zulegen um nicht zu verzweifeln. Ich hab lange gebraucht um zu verstehen, dass der Fehler nicht bei mir liegt und bin heute sehr froh nicht aufgegeben zu haben. 🙂

    Liebste Grüße
    Tamara von FASHIONLADYLOVES

    • Hyggefeeling

      Hey Tamara,
      ja ich glaube, dass wir uns daran alle gewöhnen müssen. Aber ich finde, dass man, wenn man so etwas startet trotz der Negativität die einem entgegen schlagen kann, oder aus Angst was Leute sagen, schon etwas Gemeistert hat 🙂
      Ich finde schön, dass du dir den Spaß an der Sache nicht nehmen lässt 🙂
      x Sophia

  • jane

    I do love blogging and to be honest it makes me alive.
    It’s a passion

    Much Love,
    BLOG | INSTAGRAM | YOUTUBE

  • I totally agree with you. Through blogging I learned to be patient and truly express my love for fashion.

    http://www.fashionradi.com

  • Hellouu,
    ich glaube du musst nicht sagen, dass du es liebst diesen Content zu kreieren – man sieht es förmlich.
    Wie viel Mühe, Arbeit und Liebe du in jeden einzelnen der Texte steckst und deine Bilder sorgfältig wählst, ist schon fast ansteckend 😉
    Und natürlich hast du Recht, durch das Bloggen lernt man automatisch die unterschiedlichsten Dinge über das Internet und für das Leben, aber vor allem, sein eigenes Ding durch zu ziehen.
    Dir noch einen schönen Abend 🙂
    Liebst, Marie <3
    http://www.curiousreflections.com

    • Hyggefeeling

      Hey Marie,
      vielen lieben Dank für deinen Kommentar 🙂 Habe mich wirklich über dein Feedback gefreut. Es ist schön zu hören, dass andere die Arbeit dahinter sehen 🙂
      x Sophia

Schreibe einen Kommentar zu Lauren Victoria Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Get on the List

Love my content & want more of it? Simply subscribe to my Newsletter and get notified whenever something brand new gets published.