Anzeige | Sponsored (English below)

Hey ihr Lieben,

findet ihr auch, dass jede Jahreszeit ihren besonderen Charme hat? Der Sommer bedeutet für mich, dass sich das Leben mehr draußen abspielt. Am Wochenende fährt man zum Badesee, macht Weinwanderungen oder sitzt im Café und löffelt ein Eis nach dem nächsten. Nach der Arbeit freut man sich auf das Entspannen im Garten oder Balkon und in der Stadt gibt es viele Events die im Freien stattfinden. 

So sehr ich den Sommer mag, finde ich es manchmal schwierig eine gute Sport Routine einzuhalten. Häufig ist es mir nach der Arbeit bei den hohen Temperaturen zu warm oder ich gehe lieber raus als ins Fitnessstudio. Deshalb habe ich mir vorgenommen, morgens vor der Arbeit zum Sport zu gehen; das ist manchmal aber nicht weniger schwer 😀

Ein paar Mal haben wir diesen Plan schon in die Tat umgesetzt. Ist man einmal früh aufgestanden geht es eigentlich. Klar bin ich beim Training noch etwas müde und nicht so stark wie am Nachmittag oder Abend. Aber ich muss sagen, dass ich nach solchen Trainingseinheiten jedes Mal ein gutes Gefühl hatte. Irgendwie fühlte es sich so an, als hätte man direkt am Morgen schon was geschafft. Auch bei der Arbeit war mein Kopf wacher und ich fand es angenehm mich abends nicht zwischen Sport oder anderen Plänen entscheiden zu müssen. Ich hoffe also, dass es mir langfristig hilft konsistenter zum Sport zu gehen 🙂

Meine Tipps für deinen Morgensport

  1. Packe deine Tasche am Abend, falls du ins Fitnessstudio gehst und kein Home-Workout machst, damit du am Morgen Zeit sparst. 
  2. Damit es mit dem Aufstehen klappt, stelle deinen Wecker 15 Minuten früher, als du tatsächlich aufstehen musst, damit du Zeit zum Aufwachen hast. Nicht vergessen entweder auf Schlummern zu drücken oder einen zweiten Alarm einzustellen. 
  3. Hydrate: Am Morgen ist dein Körper nach dem Schlaf dehydriert. Achte also darauf vor und während des Trainings etwas zu trinken.
  4. Sei effizient. 30-40 Minuten Sport am Morgen sind meiner Meinung nach eine gute Zeitspanne. So muss man nicht zu einer völlig absurden Zeit aufstehen, um sich sportlich vor der Arbeit zu betätigen. 

Das T-Shirt auf den Bildern könnt ihr übrigens hier finden. Ich habe es bei Planet Sports entdeckt und finde, dass man es perfekt mit allem Möglichen kombinieren kann. Mir hat auch das kleine Detail mit der Palme super gefallen. Ich mag solche Teile die man in vielen verschiedenen Looks und auch zu verschiedenen Anlässen kombinieren kann. Das Shirt fühlt sich super weich an und ist sehr angenehm zu tragen 🙂 Für diesen Look habe ich das T-Shirt an den Ärmeln und in der Taille umgekrempelt, bzw. geknotet. Ändert ihr eure Klamotten auch manchmal so um?

Was sind eure Go-To Teile für einen sportlichen Streetstyle oder fürs Workout? Und wie macht ihr das mit dem Sport im Sommer?

x Sophia 

Hello, my dears,

do you also think that each season has its own special appeal? To me, summer means that life is happening outside. On the weekends they are going to a lake to swim, going on wine hike or sit in a café and eat ice cream. After work, it is so nice to chill in the garden or balcony and in the city there are many events happening outside. 

I mean, I love summer, but sometimes it is hard to keep on going with a sports routine. Often, I find it too hot in the evening after work or I rather do something outside than to go to the gym. That’s why I decided to go to the gym in the morning before work, but sometimes that is not as easy either 😀

A few times I have already put that plan into practice. Once you have gotten up early is actually fine. Of course, I was a little bit tired during the workout and I am not as strong as in the afternoon or evening. But I have to say that each time after such a workout I had a very good feeling. Somehow, it felt like I already got something done in the morning. Also during work, my head was more awake and I liked not having to choose between working out and other plans. So I hope that it will help me, in the long run, to go to the gym more frequently. 🙂

Here are my tips to work out in the morning

  1. Pack your bag in the evening, if you are going to the gym and not doing a home workout so that you are saving time in the morning.
  2. In order to get up smoothly, set your alarm 15 minutes earlier than the time at which you want to get up so that you have enough time to wake up. Don’t forget to snooze the alarm or set a second one.
  3. Hydrate: In the morning after sleeping your body is dehydrated. Take care to drink before and after working out.
  4. Be efficient. In my opinion, 30-40 minutes workout in the morning is a good time frame. That way, you don’t have to get up at an absurd time to train before going to work. 

 

You can find the t-shirt I am wearing in the pictures here. I found it at Planet Sports and I think you can combine it perfectly in many different ways: as street style look like in the pictures, to go hiking or to workout with some shorts. Also, I really like the detail with the little palm. I like those pieces which you can wear for many different looks and occasions. The shirt is so soft and it is super comfortable to wear 🙂 For this look, I decided to turn the sleeves upside down and to tie it in the waist. Do you change your clothes‘ ways from time to time, too?

What are your go-to pieces for a sporty street style or to work out? How do you work out in the summer? 

x Sophia 

Previous Post
Next Post

12 thoughts on “My Sport Morning Routine and the Perfect Piece to Wear

  • Hellouu
    Ich habe schon so oft versucht mit dem Sport an zu fangen und, da ich sonst keine Zeit habe, mir das jedes Mal für den Morgen vor genommen… bis jetzt hat es noch nicht wirklich geklappt hahah
    Aber ich gebe nicht auf und werde deine Tipps auf jeden Fall mit einbeziehen!
    Dein Sport Outfit sieht übrigens richtig schön aus!
    Noch einen schönen Abend 🙂
    Liebst, Marie <3

    • Hyggefeeling

      Hey Marie,
      Ja ich muss mich da auch häufig überwinden und habe in der letzten Zeit arg schleifen lassen 😀
      x Sophia

  • Sehr schöner Beitrag und ganz tolle Bilder!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

  • Da ich Sport liebe, macht es mir nichts aus auch im Sommer zu trainieren. Allerdings die Tage, wenn es plus 35 Grad werden sind mir dann doch zu heiß. Mein Körper hält dann doch nicht mehr mit. Ansonsten liebe ich es nach dem leichten Frühstück zum Sport zu gehen. Zum Glück, geht das bei mir fast immer :). Wenn es nicht geht, gehe ich so um 21.30, denn ich liebe es, wenn das Fitnessstudio leer ist. Dein T-Shirt finde ich super süß!

    Hab ein tolles Wochenende!

    Daria

    https://www.dbkstylez.com

    • Hyggefeeling

      Hi Daria,
      ja da geht es mir ähnlich. Wird es zu heiß, kann mein Körper das nicht ab…
      x Sophia

  • Working out in the mornings is such a refreshing way to start the day! I always love it when I do!

    http://www.sundaydahlias.com

  • Love summer so much… my favorite. It gets very hot which is why I always workout inside, but love going out for long walks.

    http://www.fashionradi.com

  • Liebe Sophia, ich mag deinen cleanen Look so so gerne, das ist auch für mich das perfekte Sommeroutfit. Blue Jeans und white Shirt, mein allerliebste r Klassiker. Ich liebe den Sommer absolut, mir kann es gar nie zu heiß sein, alles wirkt so viel leichter und ruhiger, die Tage sind länger, man hält sich fast nur im Freien auf, herrlich. Ich wünsche dir eine ganz fantastische neue Woche und einen großartigen Juli, alles alles Liebe, x S.Mirli
    https://www.mirlime.at

    • Hyggefeeling

      Ja, damit kann man einfach nichts falsch machen 🙂
      Hoffe du hattest einen schönen Sommer bis jetzt!
      x Sophia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Get on the List

Love my content & want more of it? Simply subscribe to my Newsletter and get notified whenever something brand new gets published.