(English below)

Ihr Lieben,

Instagram wird immer mehr zu einem leidigen Thema. Seit Facebook die App aufgekauft hat, wird stets deutlicher wie profitgierig dieses Unternehmen ist, und nach und nach jedem den Spaß an der App nimmt.

Ich weiß nicht, wie es bei euch ist, aber ich fand es schon immer unsinnig Bots und andere Hilfsmittel für die App zu verwenden, um meine Reichweite zu erhöhen, da ich mir immer dachte, dass es im Grunde Selbstbetrug ist.

Mittlerweile muss ich aber zugeben, dass ich ab und zu mit dem Gedanken gespielt habe, da die App einem teilweise wirklich keinen Spaß mehr bringt.

Es fängt mit einfachen Dingen an. Plötzlich blockiert die App deine Funktionen, andere Bilder zu liken oder zu kommentieren, da du dich „auffällig“ verhältst. Bei einem Bild erreichst du über die Hashtags mehrere Tausend Konten, beim nächsten gerade einmal 33. Durch aufgezeichnete Gespräche, bekommt man wochenlang Werbung für Dinge die in Gesprächsfetzen erwähnt wurden. Und nun hat Instagram einen „Trademark Complaint“ gegen den Entwickler des Instagram Plugins, welches ich für meinen Blog verwende, veranlasst, sodass dieser das Plugin deaktivieren musste. Mit welchem Sinn?

Irgendwo ist es ja schon lächerlich, dass man sich über sowas überhaupt aufregt, aber ich denke, so geht es jedem der einen Blog betreibt und Instagram nutzt um Content zu kreieren, seine Kreativität ausleben möchte und das Ganze mehr oder weniger professionell betreibt.

Ist es nicht schade, dass eine App, die dazu gemacht war, ihren Nutzern eine Plattform für Kreativität zu geben, eben diese durch übertriebene Aufsicht, Regeln und einem geradezu peniblen Drang nach Kontrolle einzuschränken? Kreativität existiert nicht durch Einschränkungen, sie kommt durch Freiraum zustande. 

Kennt ihr Alternativen zu Instagram? Wenn ja, gebt mir bitte Bescheid 😀 Was meint ihr zu dem Thema? Geht es euch da ähnlich?

 

x Sophia 

 

Hey my dears, 

Instagram is becoming more and more of a painful topic. Since Facebook has bought the app, it becomes clear, how mercenary this company really is, and gradually, takes away the fun of the app.

I do not know about you, but I always found it pointless to use bots and other tools for the app to increase my reach, as I always thought it was self-deception.

Meanwhile, I have to admit that I’ve played with the idea from time to time, because the app is sometimes no fun anymore.

It starts with simple things. Suddenly, the app blocks your functions of liking or commenting on other images because you are behaving „conspicuous“. In one image, you reach several thousand accounts through hashtags, the next time it’s only 33. Through recorded conversations, you get weeks of advertising for things that were mentioned while chatting with your friends. And now Instagram has a „Trademark Complaint“ against the developer of the Instagram plug-in, which I use for my blog, so that he had to disable the plugin. What is the sense behind all this?

Somehow, it’s ridiculous to be upset about something like that, but I think that’s the way anyone who runs a blog and uses Instagram to create content, live their creativity, and operates the whole thing more or less professionally.

Isn’t it a pity that an app designed to give its users a platform for creativity limits them with over-the-top oversight, rules and an almost obsessive urge for control? Creativity does not exist through restrictions, it comes through free space.

Do you know alternatives to Instagram? If so, please let me know 😀 What do you think about the subject? Do you feel the same?

 

x Sophia

Previous Post
Next Post

3 thoughts on “Instagram Takes Away Creativity

Schreibe einen Kommentar zu melina Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Get on the List

Love my content & want more of it? Simply subscribe to my Newsletter and get notified whenever something brand new gets published.